Die Rezeption der Gedichte Friedrich Rückerts im Kunstlied der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Die Rezeption der Gedichte Friedrich Rückerts im Kunstlied der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Dissertationsschrift

Kartoniert

Deutsch
2021 - Goethe & Hafis
Ihr Preis:
€  22,00

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

ab 20,00 EUR versandkostenfrei (Inland)

IHRE AUSWAHL:

Kartoniert

lieferbar in 7-8 Werktagen

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Der Name Friedrich Rückert wird heute meist automatisch mit dem Gustav Mahlers assoziiert. Dabei war er nicht nur Robert Schumanns Lieblingsdichter, sondern neben Goethe, Heine und Eichendorff einer der meistvertonten Autoren des 19. Jahrhun-derts. Aus der unglaublichen Zahl von über 20.000 Gedichten bedienten sich über 850 Komponistinnen und Komponisten. Die tatsächliche Anzahl von Liedern nach Rückert-Vorlagen lässt sich nur annähernd beziffern und beläuft sich auf über 2000. "Warum Rückert?" ist eine naheliegende Frage, wenn man bedenkt, dass sein Name heute weit-gehend unbekannt ist. Sämtliche Rückert-Lieder von Franz Schubert, Wolfgang Marschner, Ferdinand Hiller, Carl Loewe und Robert und Clara Schumann werden hier auf ihre Wort-Ton-Beziehungen untersucht, um der Antwort auf diese Frage ein Stück weit näher zu kommen. Musikwissenschaftliche Aspekte kommen dabei ebenso zum Tragen wie der Blick auf das Werk des "gelehrten Dichters", dessen Kenntnis verschie-dener Sprachen und Kulturen und die daraus resultierenden Ideen zur "Welt-Versöhnung" ebenso Beachtung verdienen wie seine oft originellen Schilderungen und sein virtuoser Umgang mit der Form.

Manthey, Anja

Produktbeschreibung

Die Rezeption der Gedichte Friedrich Rückerts im Kunstlied der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Dissertationsschrift

Manthey, Anja

Verlag: Goethe & Hafis (2021)

Sprache: Deutsch

Kartoniert, 437 S.

22 cm

ISBN-13: 978-3-940762-86-3

Titelnr.: 89998040

FOLGEN

WEITEREMPFEHLEN

SONSTIGES

0  Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Goethe und Hafis Verlag

Borsigallee 26

53125

Bonn

Montag : 9:00 - 13:00 / 15:00 - 18:00 Uhr

Dienstag : 9:00 - 13:00 / 15:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch : 9:00 - 13:00 / 15:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag : 9:00 - 13:00 / 15:00 - 18:00 Uhr

Freitag : 9:00 - 13:00 / 15:00 - 18:00 Uhr

Samstag : 9:00 - 13:00 Uhr

Ansprechpartner

Jalal Rostami Gooran

0228 / 9250323